Lotus

Der Lotus versinnbildlicht die Reinheit und die unbefleckte Schönheit. Dies hat er der automatischen Schmutzabweisung zu verdanken – so bleibt er immer sauber.

 

Nimmt man zwei Lotuspflanzen – so repräsentieren sie symbolisch ein Ehepaar. Am Abend schließt er seine Blüten, um am Morgen strahlend zu erscheinen. Um das Chi der Umgebung aufzuwerten, kann man ein schönes Bild oder eine Pflanze in die Partnerecke platzieren. Auch eine hochwertige Skulptur im Wohnzimmer beschert dem Heim ein großes Glück.

 

Wer einen Teich besitzt, kauft sich Lotuspflanzen. Sobald sie Blüten verbreiten sie einen angenehmen Duft und sorgen für gutes Feng Shui. Der Garten wird aufgewertet und ein angenehmer Ruheplatz.

 

Symbolisch stellt der Lotus aufgrund seines Aufblühens die Wiedergeburt und Reinkarnation dar. Es beginnt etwas Neues. Man verändert sein ganzes Leben – schlägt einen anderen Weg ein.

 

Je nachdem man einen Bagua-Bereich aktivieren will – entscheiden verschiedene Farben der Lotuspflanzen über deren Erfolg.

 

Eine blaue Blüte steht für logisches Denken und Weisheit. Sie gehört in den Wissensbereich. Hingegen eine rote Blüte platziert man am besten in der Partnerecke oder bei hilfreichen Freunden. Sie versinnbildlicht Freundschaft und Liebe.

 

Hat der Lotus eine weiße Blüte – bezieht sich die Farbe auf die Reinheit der Seele. Eine lila Blüte spricht man von Mystik, der geistigen Welt sowie Spiritualität.

 

Es sollte immer darauf achtgegen werden, dass die Pflanze von Unkraut befreit wird und abgestorbene Blätter entfernt werden. Eine gesunde Pflanze erzeugt auch gutes Feng Shui.

Reisen

Im Feng Shui gibt es acht Himmelsrichtungen. Jede Himmelsrichtung steht für besondere Eigenschaften. Sie repräsentieren symbolische Aspekte die unbewusst auf uns einwirken.

 

In erster Linie soll eine Reise, ob sie nun Urlaub oder Kurzurlaub ist, eine Abwechslung vom Alltag bringen. Unsere Batterie wieder aufladen. Der eine bevorzugt Ruhe, der andere braucht Aktion um sich auszupowern.

 

Oft sind Menschen in einer Sinnkrise und finden durch Abstand Erholung, finden zu sich selber. Ist dies nicht der Fall – kommt man unzufriedener nach Hause als man gedacht hat.

 

Jeder Urlaubsort hat seine eigene Energie die uns leitet. Man fühlt sich geborgen, angekommen oder lernt bewusster  das zu schätzen was man zuhause hat. Aber alle Orte haben etwas gemeinsam – für kurze Zeit bricht man aus seinem täglichen Einerlei aus.

 

Die Himmelsrichtung entscheidet über unser Befinden:

 

Der Süden steht für Kommunikation, Geselligkeit und Aktivität

 

Im Südosten lernt man viele Menschen kennen. Er symbolisiert die inneren und äußeren Werte.

 

Der Osten repräsentiert den Neubeginn sowie die Zukunft.

 

Stabilität und Ruhe bringt der Nordosten.

 

Im Norden erkundet man sich selbst. Lang verschüttete Werte kommen ans Licht.

 

Struktur und Planung steht für den Nordwesten.

 

Wollen Sie die Seele baumeln lassen – so ist der Westen bestens dafür geeignet.

 

 

Im Südwesten können Sie sich Ihrer Freundschaften und Partnerschaften widmen. Man kommt zur Ruhe.

 

Das Wichtigste im Urlaub ist die Erholung.

Ruhe

Neben Gesundheit ist die innere Ruhe und das Wohlbefinden am Wichtigsten.

 

In der heutigen Zeit sind wir von vielen Lärmquellen umgeben. Das fängt schon frühmorgens an. Lebt man nicht gerade in einem beschaulichen Dorf, so wird man den ganzen Tag mit Nebengeräuschen beschallt.

 

Sensible und kranke Menschen brauchen Ruhe oder einen Rückzugsort, damit sie genesen können. Die Basis von Feng Shui ist die Harmonie und das Wohlbefinden jedes Einzelnen.

 

Aus diesem Grund sollten wir  unser Augenmerk auf unser Schlafzimmer legen. Es ist im Feng Shui die Energiequelle. Erholsamer Schlaf ist das A. und O. Ist man übermüdet oder unausgeschlafen, verläuft der Tag nicht harmonisch.

 

Dunkelheit sorgt für Ruhe und Stille damit man sich erholen kann. Auch während des Tages ist es sinnvoll einen Ruheraum für stressige Zeiten, oder ein Rückzugsort zu haben, damit man wieder Kraft schöpfen kann.

 

Jeder ist in einem Muster verankert, aus dem sich nur schwer auszubrechen lässt. Oftmals gelangen wir in eine Stressfalle die zum Burn out führt. Entschleunigung ist das Zauberwort.

 

Hilft gar nichts mehr – so wäre ein Kurzurlaub ratsam. Hilfreich ist auch ein Waldspaziergang damit der Kopf wieder klar wird. Abstand gewinnen – zur Ruhe kommen das ist das Ziel.  Das Leben neu strukturieren. An sich selbst denken.

 

Ruheoasen schaffen. Pausen festlegen. Einen Tag in der Woche nur das machen was einem gefällt. Belastendes abwerfen. Sich von Dingen trennen die man nicht mehr benötigt, anderen damit eine Freude machen.

 

Was zählt ist unser Wohlbefinden. Unsere Lebenszeit ist begrenzt und ein kostbares Gut.

Salzkristalllampe

Unsere Atemluft besteht aus elektrisch geladenen Teilchen. Oft wird in einer Wohnung die Luft durch technische Geräte mit positiv geladenen Ionen aufgeladen. Das führt zu einem Ungleichgewicht. Die Atemluft in einem Raum entscheidet über das Wohlbefinden des Einzelnen.

 

Salzkristalllampen wirken nachweislich positiv auf uns Menschen ein. Sie stellen eine Balance der Atemluft her, indem sie  negative Ionen freisetzen. Dies wiederum führt zu einem angenehmen Raumklima.

 

Selbst Ärzte sind davon überzeugt, dass die negativ aufgeladene Luft eine heilende Wirkung besitzt und setzen diese sogar in Kliniken ein. Nicht nur die angenehme Luft, sondern auch ihr Licht wirkt sich wohltuend auf uns aus.

 

Positiv ist das verströmende Licht, welches sanft ein Zimmer beleuchtet. Salzkristalllampen gibt es in verschiedenen Farben. Von weiß, über gelb, rosa zu orange. Die Größe des Lichtes ist dabei nicht ausschlaggebend.

 

Weiß fördert die Konzentration

Gelb wirkt aufheiternd, stimmungshebend

Orange steigert die Freude und Kreativität

Rosa ist anregend und aktivierend

Rot vitalisiert und ist anregend

 

Salzkristalllampen können Sie in jedem Zimmer aufstellen. Im Schlaf-zimmer aufgestellt sorgt sie für einen erholsamen, angenehmen Schlaf.  Gut für den Magen und die Verdauung wird sie im Esszimmer platziert. Im Eingangsbereich wirken sie einladend.

 

Sicherheit und Wohlbefinden erhält man im Wohnzimmer. Da die Lampe stimmungsaufhellend wirkt, kann sie auch im Wartezimmer aufgestellt werden.

 

Aufgrund der positiven Wirkung der Farben, liegt die gefühlte Raum-temperatur höher als die tatsächliche und man kann sogar Heizkosten sparen.

Schale

Eine Schale im Feng Shui verkörpert die überströmende Fülle der Schöpfung. Sie wird dem mütterlichen und nährenden zugeordnet. Wie eine Glücksvase wird sie mit symbolisch wertvollen Dingen gefüllt.

 

Um einen Bagua-Bereich zu stärken und zu aktivieren, kann man sie mit Blumen und Schwimmkerzen dekorieren. Je nach vorherrschendem Element sucht man hierfür das Material und die dazugehörige Farbe aus.

 

Die Reichtumsschale stellt man im Südosten, der Reichtumszone auf. Im Nordosten aufgestellt erweitert sie unser geistiges Wissen. Kerzen sollten nicht daneben stehen, weil sie das Element Feuer repräsentieren und die aufsteigende Energie sofort wieder vernichten würde.

 

Ideale Farben für eine Schale sind gelb bis braun. Sie sollte von hoch-wertiger Qualität sein. Man sollte stets darauf achten sie sauber zu halten. Die Schale darf von anderen nicht gesehen werden. Am besten steht sie in einem Schrank.

 

Die Reichtumsschale kann man bis zum Rand füllen. Dabei spielt es keine Rolle ob echtes oder unechtes Gold in der Schale liegt. Was zählt ist der symbolische Wert. Grundlage zur Befüllung sind Edelsteine und Halbedel-steine.

 

Während der Rauhnächte (25.12. – 5.1.) wird der Inhalt der Schale geleert. Für das beginnende Jahr säubert man sie und befüllt sie mit neuen Gegen-ständen, welche für uns für Reichtum stehen.

 

Dieser Brauch wird deshalb vollzogen, weil jeder Tag ab dem 25.12. bis zum 5.1. symbolisch für einen Monat des nächsten Jahres steht. Um nun Glück und Reichtum anzuziehen, wird dies jedes Jahr aufs Neue gemacht.